von 1
Aktuelle Ansicht
Fortbildungsbescheinigung
Jede Rechtsanwältin, jeder Rechtsanwalt ist gesetzlich zur
Fortbildung verpflichtet. Zur Erfüllung dieser Pflicht rät der
Deutsche Anwaltverein e.V. (DAV), ein freiwilliger Zusammen-
schluss von Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten, seinen
Mitgliedern, sich im Umfang von mindestens zehn Zeitstunden
jährlich fortzubilden. Geeignet hierfür ist die Teilnahme an Semi-
naren, sonstigen Fachveranstaltungen des DAV oder anderer
unabhängiger Anbieter oder mit Einschränkungen eigene
Dozententätigkeit. Mit dieser Bescheinigung ist eine berufliche
Fortbildung nach eigener Auswahl des Teilnehmers dokumen-
tiert. Durch die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen ver-
tiefen und ergänzen Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte ihre
Kenntnisse und Fähigkeiten und leisten damit einen Beitrag zur
Sicherung der Qualität ihrer anwaltlichen Dienstleistungen.
Rechtsanwältin
Astrid Aengenheister
hat im Jahr 2011
an Fortbildungsveranstaltungen zu folgenden Themen teilgenommen:
35. Strafverteidigertag, Berlin 2011
Strafverteidigervereinigungen, Berlin; 10 Stunden
4. EU-Strafrechtstag
Strafverteidigervereinigung NRW e.V., Bochum; 7 Stunden
Wissenschaftlicher Trinkversuch inkl. Messverfahren
Bonner Anwaltverein; 2 Stunden
Revision einmal anders - Wie denkt und arbeitet ein
Revisionsrichter
Strafverteidigervereinigung NRW e.V., Bochum; 2 Stunden
Blätterst du noch oder scrollst Du schon? - Arbeiten mit
der elektronischen Akte
Strafverteidigervereinigung NRW e.V., Bochum; 2 Stunden
Präsident des DAV
Berlin, den 02. Mai 2012